Insolvenzbekanntmachung vom 03.01.2024

8 IN 343/23 - Insolvenzverfahren der Gläubigerin Palace Eyba UG (haftungsbeschränkt) -> Betreiber des Schlosshotel Eyba bis zum 31.12.2023
(AUSZUG)

1.      Das am 27.10.2023 bei Gericht eingegangene Insolvenzverfahren über das Vermögen der Schuldnerin wird wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung am 01.01.2024 um 08.00 Uhr eröffnet.
2.      Zum Insolvenzverwalter wird bestellt: 
Rechtsanwalt Marcello Di Stefano
Magdeburger Allee 4, 99086 Erfurt
Telefon: 0361 6588870
Telefax: 0361 65888729
Email: info@diligens-rechtsanwaelte.de
3.      Die Insolvenzgläubiger werden aufgefordert, Insolvenzforderungen (§ 38 InsO) bis zum 14.02.2024 bei dem Insolvenzverwalter schriftlich anzumelden.
Bei der Anmeldung sind Grund und Betrag der Forderung anzugeben.
4.      Das Insolvenzverfahren wird bis auf Weiteres schriftlich durchgeführt, § 5 Abs. 2 InsO.
Die Beteiligten erhalten Gelegenheit, bis 14.03.2024 den Forderungsanmeldungen schriftlich beim Insolvenzgericht zu widersprechen.
Sollten Beschlussfassungen über die eventuelle Wahl eines anderen Insolvenzverwalters, über die Einsetzung eines Gläubigerausschusses sowie über die in den §§ 35 Abs. 2 (Entscheidung über die Wirksamkeit der Verwaltererklärung zu Vermögen aus selbstständiger Tätigkeit), 66 (Rechnungslegung Insolvenzverwalter), 100 f. (Unterhaltszahlungen aus der Insolvenzmasse), 149 (Anlage von Wertgegenständen), 157 (Stilllegung bzw. Fortführung des Unternehmens), 160 (Zustimmung zu besonders bedeutsamen Rechtshandlungen des Insolvenzverwalters, insbesondere, wenn das Unternehmen oder ein Betrieb, das Warenlager im Ganzen, ein unbeweglicher Gegenstand aus freier Hand, die Beteiligung des Schuldners an einem anderen Unternehmen, die der Herstellung einer dauernden Verbindung zu diesem Unternehmen dienen soll, oder das Recht auf den Bezug wiederkehrender Einkünfte veräußert werden soll; wenn ein Darlehen aufgenommen werden soll, das die Insolvenzmasse erheblich belasten würde oder wenn ein Rechtsstreit mit erheblichem Streitwert anhängig gemacht oder aufgenommen, die Aufnahme eines solchen Rechtsstreits abgelehnt oder zur Beilegung oder zur Vermeidung eines solchen Rechtsstreits ein Vergleich oder ein Schiedsvertrag geschlossen werden soll), 162 (Betriebsveräußerung an besonders Interessierte), 163 (Betriebsveräußerung unter Wert), 233 (Zustimmung Fortsetzung Verwertung und Verteilung bei Insolvenzplan) und 271 (Beantragung einer Eigenverwaltung) InsO bezeichneten Angelegenheiten erforderlich sein, bedarf es der Antragstellung bis 14.03.2024, damit die Anordnung des schriftlichen Verfahrens widerrufen werden kann.
Die Forderungsanmeldungen und die Insolvenztabelle können durch die Beteiligten auf der Geschäftsstelle des Insolvenzgerichts eingesehen werden.
Nach Ablauf der Widerspruchsfrist werden die Forderungen geprüft; Forderungen, gegen die bis dahin kein Widerspruch erhoben wurde, gelten als festgestellt.
Hinweise:
Gläubiger, deren Forderungen festgestellt werden, erhalten keine Benachrichtigung.
5.      Sicherungsrechte an beweglichen Gegenständen oder an Rechten sind dem Insolvenzverwalter unverzüglich anzuzeigen (§ 28 Abs. 2 InsO).
Der Gegenstand an dem das Sicherungsrecht beansprucht wird, die Art und der Entstehungsgrund des Sicherungsrechts sowie die gesicherte Forderung sind zu bezeichnen. Wer die Mitteilung schuldhaft unterlässt oder verzögert, haftet für den daraus entstehenden Schaden (§ 28 Abs. 2 InsO). 
6.      Personen, die Verpflichtungen gegenüber der Schuldnerin haben, werden aufgefordert, nicht mehr an diese, sondern an den Insolvenzverwalter zu leisten (§ 28 Abs. 3 InsO).
7.      Der Insolvenzverwalter wird gem. § 8 Abs. 3 InsO beauftragt, die in dem Verfahren vorzunehmenden Zustellungen, beginnend mit der Zustellung des Eröffnungsbeschlusses nach § 30 InsO, durchzuführen.
Ausgenommen ist die Zustellung des Eröffnungsbeschlusses an die Schuldnerin; diese erfolgt durch das Insolvenzgericht.
Die öffentlichen Bekanntmachungen obliegen weiterhin dem Insolvenzgericht.
8.      Hinweis:
Die in einem elektronischen Informations- und Kommunikationssystem erfolgte Veröffentlichung von Daten aus einem Insolvenzverfahren einschließlich des Eröffnungsverfahrens wird spätestens 6 Monate nach der Aufhebung oder der Rechtskraft der Einstellung des Insolvenzverfahrens gelöscht, § 3 Abs. 1 Satz 1 InsOBekV.
Sonstige Veröffentlichungen nach der Insolvenzordnung werden einen Monat nach dem ersten Tag der Veröffentlichung gelöscht.

weitere Infos: https://neu.insolvenzbekanntmachungen.de/ap/index.jsf

Einstellen des Geschäftsbetriebes

 

„Abschied nehmen heißt nicht nur Gutes zu verlieren, sondern auch Unangenehmes hinter sich zu lassen.“

 

Ich glaube diese Worte umschreiben ganz Gut, was meine Familie und ich in den vergangenen drei Jahren im Schloss Eyba erleben durften aber auch mussten.

Das Schlosshotel war für meine gesamte Familie ein Herzensprojekt. Wochenlang haben wir teils nicht im heimischen Bett gelegen – 16h-Schichten waren keine Seltenheit - und wir haben keinen dieser Momente bereut! Doch wenn der Spaß an der Arbeit schwindet, weil man so viel Böses erlebt hat, fällt der Abschied nicht leicht – aber doch leichter.

 

Ich möchte mich im Namen meiner Familie und all meiner Angestellten für jeden einzelnen großartigen Moment mit euch bedanken. Egal ob es euer besonderer Tag in Eyba war, eine Firmenfeier oder einfach ein paar ruhige Tage im Hotel – wir sind sehr gern für euch gerannt und haben uns bis spät in die Nacht für euch ausgepowert. K.O. und mit einem Lächeln im Gesicht sind wir ins Bett gefallen, um oft direkt am nächsten Morgen wieder für euch unser einzigartiges Schlemmerfrühstück präsentieren zu dürfen.

 

Wir alle werden nun neue Wege gehen – zurückblickend auf diese zahlreichen Momente mit euch und gleichzeitig vorausschauend auf die Jahre, die noch vor uns liegen!

 

„Die Zeit vergeht, die Erinnerung nie. Es gibt Momente, die kann man einfach nicht in Worte fassen. Nur fühlen. Herzlichen DANK für eine großartige Zeit mit EUCH!“  

 

Alles Gute wünscht euch euer Maikel Schätzler mit Familie und Team.

 

Saalfeld, der 01.12.2023


Herzlich Willkommen

im Gastschloss und Seminarhaus in Eyba bei Saalfeld

Sie suchen eine geeignete Location für Ihre Hochzeit oder Familienfeier, welche unvergesslich werden soll?

Oder Sie planen für Ihr Unternehmen ein Seminar in einer einzigartigen Umgebung?

Vielleicht wollen Sie auch einfach nur ein paar ruhige, romantische oder abenteuerliche Tage bei uns verbringen?

 

Dann sind Sie bei uns genau richtig! 

 

In unserem Schlosshotel erwarten Sie gleichermaßen Erholung, Entspannung und Wellness aber auch Erlebnisausflüge in unserem Schlossgarten oder in der direkten Umgebung um Eyba.

Mein Team und ich werden Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt im Schloss Eyba ermöglichen.

 

Ihr Maikel Schätzler

Geschäftsführer

 


Gästehaus im Schlosspark (Schloss hinten rechts)
Gästehaus im Schlosspark (Schloss hinten rechts)

Urlaub auf Schloss Eyba

 

Egal ob in Verbindung mit einer Tagung oder einer Feier in unserem Schloss oder ganz unabhängig davon - unsere Gästezimmer in unserem Gästehaus am Schloss (37) und unsere Suiten im Schloss (3) ermöglichen Ihnen eine ruhige und erholsame Nacht! Nähere Infos zu den Zimmern sowie zur Verpflegung bekommen Sie ...

 

HIER


Hochzeiten

 

Wer möchte den wohl schönsten Tag in seinem Leben nicht in einem Schloss feiern!?

In unseren zwei Gasträumen im Erdgeschoss sowie in einem Festzelt vor dem Schloss haben Sie die Möglichkeit, mit bis zu 160 Personen zu feiern!

Mehr Bilder und kulinarische Angebote finden Sie ...

 

HIER


Feiern im Schloss

 

Egal ob Geburtstag, Weihnachtsfeier oder Klassentreffen - wir sorgen dafür, dass Sie bei uns eine schöne Zeit verbringen können und gestalten gemeinsam mit Ihnen Ihre Feier. Alle weiteren Informationen finden Sie ...

 

HIER


 

Tagungen

& Seminare 

 

Unsere verschiedenen Seminarräume bieten Ihnen für jede Gruppengröße die richtige Umgebung. Ob 10, 30 oder 60 Gäste - wir haben den perfekten Raum für Sie. Mehr zu unserem umfangreichen Angeboten erfahren Sie ...

 

HIER